Sie sind hier: News | News 2008 | BaWü Staffel

Hitzeschlacht in Karlsruhe

Temperaturen über 30°C machten die Baden-Württembergischen Staffelmeisterschaft zur Hitzeschlacht. Die beiden Siege in den Hauptkategorien gingen dennoch nach Baindt.

„Warum war ich denn gerade duschen?“, diesen Satz hörte man am Sonntag öfters. Bei jeder kleinsten Bewegung spürte man die extrem hohen Temperaturen. Aber die Bedingungen waren für alle gleich und so ging es um 11 Uhr im Schlosspark von Karlsruhe an den Start.

Überraschend ging der Sieg in der Damen Hauptklasse an Marianne Kern und Renate Hirschmiller. Der Sieg schien nach der Startstrecke schon außer Reichweite, nachdem Maike Jäger, Mitglied im Bundeskader, mit großem Vorsprung übergab. Doch das Team aus Gundelfingen hatte am Ende einen Fehlstempel – Disqualifikation. So übergab Marianne Kern auf Platz 3 bzw. 2 liegend, auf Renate Hirschmiller. Diese überholte nach einem sehr sehr guten Laufe auf der Schlussstrekce noch Heike Horst und die beiden durften den Sieg bei den Damen 19 feiern.

Als neutraler Betrachter war dagegen die Entscheidung bei den Herren 19 langweilig. Mit 10 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierten übergab Florian Schädler auf den 2. Läufer Lothar Halder. Er absolvierte einen Lauf ohne größere Probleme und die beiden sicherten sich den deutlichen Sieg vor der OLG Ortenau.

Im Nachwuchsbereich bildeten Lena Nägele und Bernhard Berle ein Team. Bernhard Berle konnte durch einen kleinen Fehler den Anschluss an die Führenden nicht halten und die beiden kamen auf den guten zweiten Platz. Ebenfalls den zweiten Platz holten sich Karl Berle und Michael Blumenröther.

Und die Karte? Der Start war an Uni in Karlsruhe. Des Gelände wechselte zwischen Park, dichtem Bewuchs und zum Schluss noch ein kleiner Stadt-OL. Auf den offenen Wiesen im Parkgelände spürte man die Sonne zwar noch viel mehr als im Wald, aber es gab doch wieder viele ungläubige Blicke: Was rennen denn die mit einer Karte bei dieser Hitze?

Ergebnisse

Weitere News
Home