Sie sind hier: News | News 2008 | LRL Reutlingen

Abschluss in Reutlingen

In Reutlingen fand der Abschluss der diesjährigen Landesrangliste in Baden-Württemberg statt. Lena Nägele durfte sich dabei über den Gesamtsieg freuen.

Bei traumhaftem Herbstwetter war der Pomologiepark in Reutlingen Austragungsort des letzten Landesranglistelaufes. 7 Läufe umfasste die diesjährige Laufserie.
Pomologie, Volkspark und die angrenzenden Wohnsiedlungen boten für den geplanten Doppelsprint beste Voraussetzungen. Typisch für einen Sprint sind auch die vielen Posten: Bei den längeren Strecken 30 Stück, auf 3 km – in diesem Fall etwas zu viel für das kleine Gelände. Speziell beim 1. Lauf „sah man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr". Das Gebiet war schlichtweg zu klein für die Streckenlänge und einige hätten sich z.B. einen Kartenwechsel für besser empfunden.

Diesem „Postensalat" viel auch Florian Schädler zum Opfer. Nach einem indiskutablen 1. Lauf, folgte der zweite mit deutlicher Bestzeit, jedoch mit Fehlstempel – Disqualifikation. Anderst machte es dagegen Bernhard Berle. Mit dem 3. Platz bei den Herren 14 sorgte er an diesem Tag für das beste Ergebeniss aus Baindter Sicht. Lena Nägele erwischte dagegen nicht den besten Tag. Am Ende kam sie nur auf den 5. Platz und dies war auch gleichzeitig das schlechteste Ergebniss in 2008 und damit der Streichlauf für die Landesranglistenwertung. Dennoch: 2008 zeigte sie immer eine konstan gute Leistung. Ingesamt 3 Siege konnte sie für sich verbuchen. Am Ende gewann sie mit fast optimaler Punkteausbeute von 588 Punkten (Maximal: 600) vor Judith Hirschmiller (TGV Horn) und Sara Bailer (TSV Stefffeld) die Gesamtwertung bei den Damen 14 und darf sich "Landesranglistensieger 2008" nennen. Herzlichen Glückwunsch.

Nach dem letzten Landesranglistenlauf konnten auch weitere Wertungen bekannt gegeben werden: Bei der Jugendwertung gewann erneut der SV Wannweil. Die Jugend aus Baindt kam hier mit rießigem Abstand nur auf den (enttäuschenden) 6. Platz. Die Vereinswertung holte sich die OLG Ortenau. Auch hier kam der SV Baindt ebenfalls nur auf den 6. Platz.

Dass der SV Wannweil nicht zufällig die Jugendwertung gewinnt, zeigt auch der Einsatz des Nachwuchsläufers Jakob Schach. Vor einem Jahr hat er bereits begonnen die Karte aufzunehmen und nach und nach auch zu zeichnen. So entstand ein wirklich tolles Sprintgelände mitten in Reutlingen. Ebenso war er für die Bahnelgung zuständig. Zwar lief hier nicht alles ganz optimal, doch einige knifflige Routenwahlentscheidungen stellten die Teilnehmer immer wieder vor interesante Aufgaben. Und mit seinen erst 18 Jahren sieht man doch von der ein oder anderen Problematik gerne ab.

Karte H19 1. Lauf/2. Lauf
Gesamtergebnisse
Endstand Landesranglistenwertung 2008

 

Weitere News
Home