You are here: News | News 2009 | Schweiz zu Gast

Schweiz zu Gast in Baindt

11.05.2009 - Sieben Monate nach der Deutschen Meisterschaft freut sich die neue Karte "Heißer Forst" weiterhin großer Beliebtheit - vorallem bei unseren Nachbarn aus der Schweiz.

Bereits 3 Jahre vor der Deutschen Meisterschaft wurden die Wälder rund um Baindt auf die Tauglichkeit für solch eine Veranstaltung getestet. Mit Topgrafischen Karten ging es zu Fuß und mit dem Fahrrad quer durch den Wald. Dabei wurden 30 Km² analysiert und bewertet. Die Wahl viel dann auf ein Gelände zwischen Unterankenreute und Schlier. Im Nachhinein gesehen: Die perfekte Wahl. Auch wenn der Unterbewuchs teilweise stark ausgeprägt ist, lässt speziell das Höhenbild jedes OL-Herz höher schlagen!

Mit Hilfe von Airborn Laserscanning Daten wurde im Sommer 2008 das neue 12 Km² große Gelände aufgenommen. Hierzu konnte der Weltbekannte Kartenaufnehmer Urs Steiner gewonnen werden. Mehrere Wochen war er in Baindt und ebenfalls positiv beeindruckt vom neuen Gelände. So begeistert, dass er in seiner Heimat in der Schweiz (unbewusst) die Werbetrommel rührte.

Nach der Meisterschaft im Herbst kamen viele Anfragen aus der Schweiz, ob die Möglichkeit eines Trainings im "Heißen Forst" besteht. In 2009 angekommen sind nun drei Trainingslager in Baindt. An Ostern war bereits der Jugendkader der Nord-Ost Schweiz in Baindt. 25 Nachwuchsläufer trainierten insgesamt 3 Tage in Baindt. An Pfingsten erwartet man dann den OLG Kölliken zum nächsten Trainingslager. Der OL-Verein aus Aargau wird ebenfalls mit ca. 25 Personen vor Ort trainieren.

Der Höhepunkt folgt dann im Juli: Die Schweizer Nationalmannschaft wird die Qualifikationsläufe zur Weltmeisterschaft 2009 im "Heißen Forst" austragen. Für die Baindter OL-Gruppe eine große Freude, dass die Weltklasse Läufer wie Simone Niggli-Luder, Matthias Merz oder Daniel Hubmann den Weg nach Baindt finden. Auch die Trainer um Ex-Weltmeister Thomas Bührer sind angetan vom Gelände. Als "sehr interessant" wird die Karte bezeichnet.

Und wer sich mit der Weltelite messen will, für den besteht am 04. & 05. Juli die Möglichkeit zum Duell. Während die Schweiz die Qualifikationsläufe über die Mittel- und Langdistanz austrägt, finden zur gleichen Zeit am Samstag der 4. Landesranglistenlauf über die Mitteldistanz und am Sonntag die Baden-Württembergischen Meisterschaften über die Langdistanz statt. Und wer sich fit fühlt, kann dort natürlich auch auf die Strecke der Schweizer - 100 Minuten Siegerzeit setzten jedoch eine gewisse Fitness voraus.

Auch für Florian Schädler wird dieses Wochenende sehr speziell. Darf er doch die Bahnlegung für die Schweizer WM-Quali übernehmen. Sicher eine große Herausforderung für ihn, Bahnen für die Weltelite zu legen.

Baindter-OL-Wochenende

Weitere News
Home

 

Bildquelle: www.danielhubmann.ch