You are here: News | News 2009 | DM Mitteldistanz

16 Sekunden auf Bronze

24.06.2009 - Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Dresden statt. Marianne Kern scheiterte dabei denkbar knapp an einer Medaille.

Das Gelände der Dippoldiswalder Heide forderte von allen Teilnehmern eine starke Physis und sehr gute technische Fertigkeiten. Im Wechsel zwischen schnellen, offenen und schwer belaufbaren, sumpfigen oder verwachsenen Passagen galt es immer wieder die optimale Route im Auge zu behalten.

Als Titelverteidigerin aus 2008 ging Marianne Kern bei den Damen 55 mit hohen Erwartungen an den Start. Bis zu Posten 6 lag sie auch noch in Führung, baute ihren Vorsprung kontinuierlich aus und die Titelverteidigung war in greifbarer Nähe. Doch im Postenraum durch eine Konkurrentin irritiert, war sie kurz unkonzentriert und beging auch gleich ein Fehler von 3 Minuten (!) – Welten in der Mitteldistanz. Danach forcierte sie das Tempo deutlich, lief absolute Bestzeiten und kam nochmals extrem nahe an die Medaillenplätze heran. Am Ende trennten sie aber 16 Sekunden vom Bronzeplatz. Zwar war die Enttäuschung über die verpasst Chance zunächst vorhanden, aber ein 4. Platz auf nationaler Ebene ist dennoch ein hervorragendes Ergebnis.

Im Rahmen der Siegerehrung gab es für den SV Baindt noch eine große Auszeichnung: Die offizielle Ehrung für den „Wettkampf des Jahres 2008“ wurde vorgenommen. „Die Deutschen Meisterschaft 2008 in Baindt hat neue Maßstäbe gesetzt“ wurde bei der Siegerehrung vor 700 Leuten verkündet. Mit knapp 90 Prozent der Maximalpunktzahl konnte sich der SV Baindt den Titel „Wettkampf des Jahres“ für sich verbuchen und sicherte sich vor Altenburg und Illmenau den 1. Platz. Alle Eliteläufe durften anhand eines Bewertungsbogens alle nationalen Wettkämpfe bewerten. 14 Läufe wurden dabei kritisch betrachtet.

Die Freude über diese Auszeichnung war in Baindt sehr groß und machte alle beteiligten auch ein wenig stolz. So war die Vorbereitung über Monate, teilweise Jahre, oft sehr stressig und viel Freizeit wurde in diese Veranstaltung investiert. Eine Auszeichnung gehört aber schon fast zur Tradition bei Großveranstaltungen in Baindt. Bereits 1993 bei den Deutschen Staffelmeisterschaften und dem Arge-Alp bekam der SV Baindt Auszeichnungen für besonders gute Leistungen.

Auch Birgit Kern war an diesem Wochenende für ihren Österreichischen Verein ASKÖ Henndorf unterwegs. Bei den Österreichischen Sprintmeisterschaften in Feldkirch kam sie auf einen sehr guten 8. Platz - nur eine Minute Rückstand hatte sie am Ende auf die Siegerin. Tags drauf folgte die Schweizer Meisterschaft über die Mitteldistanz in Göfis und wie tags zuvor, gelang ihr wieder der Sprung unter die Top 10 - auch dieses mal war es der 8. Platz in der Kategorie Damen A-Lang.

Ergebnisse DM Mittel

Weitere News
Home