Baindter Nachwuchs trägt viel zum Erfolg bei!

Gleich 10 Läufer/Innen aus Baindt konnten sich für den diesjährigen Jugend- und Juniorenländervergleichskampf (JVLK)  in Bad Kreuznach/Rheinhessen qualifizieren. Beim jährlich stattfindenden Wettkampf, treffen sich die besten Nachwuchsläufer/Innen aus ganz Deutschland und kämpfen beim Einzelrennen am Samstag und bei der Staffel am Sonntag um Punkte für ihren jeweiligen Landesverband.

Bei den Damen bis 16 konnte Leonie Hobe mit ihrem Lauf sehr zufrieden sein. Gut in Form ging sie das Rennen schnell an und konnte gleich zu Beginn einige ihrer Konkurrentinnen überholen, bevor ihr ein leichtsinniger Konzentrationsfehler unterlief. Durch diesen Fehler verlor sie zu viel Zeit auf einen möglichen 6ten Platz. Am Ende sprang der 10. Platz für sie heraus - wertvolle Punkte für den Landesverband aus Schwaben.
Bei ihrem ersten Start in der Kategorie Herren 14 gelang Leander Hobe und Bernhard Berle ein fantastischer Einstand. Mit den Plätzen 11 und 12 scheiterten sie nur knapp an den Top 10. In dem mit 50 Teilnehmern starkem Feld ist dies dennoch eine beachtliche Leistung und macht viel Hoffnung für die Zukunft.  Auch Jonathan Schach vom SV Wannweil bestätigte seine gute Form und sicherte sich sogar den 7. Platz. Mit diesen drei Top Platzierungen konnte man viel für die Staffel am Sonntag erwarten.

Und das Staffelrennen begann auch gleich richtig gut: Jonathan Schach konnte die Startstrecke als dritter absolvieren. Dieses hohe Tempo konnte Bernhard Berle und Leander Hobe noch nicht ganz mitgehen. Nach einem harten Kampf sicherte sich das Trio am Ende Platz 8.

In der Kategorie Damen bis 18 Jahre (D18) gingen Leonie Hobe, Franziska Trauner (SV Wannweil) und Maren Kucza (TGV Horn) an den Start. Auch heute konnte Leonie Hobe wieder einen hervorragend Lauf abliefern und legte den Grundstein für einen tollen 6. Platz – die beste Staffelplatzierung für Schwaben an diesem Tag. Auch bei den Herren bis 18 konnten wichtige Punkte für die Gesamtwertung erobert werden. Jakob Schach (SV Wannweil), Philipp Nägele und Frieder Hobe sicherten sich ebenfalls einen 6. Platz.

Nach einem 34. Platz im Einzelrennen, startete der erst 14 jährige Armin Willburger mit Philipp Koch und Bruno Nadelstumpf (beide SV Wannweil) bei den Herren 16. Mit den deutlich längeren Strecken kam er gut zurecht. Am Ende kam ein beachtlicher 8. Platz heraus. Auch Lena Nägele konnte mit sich zufrieden sein. Nachdem sie einen guten 20. Platz bei den Damen 14 erreichte, zeigte sie auch in der Staffel einen ordentlichen Lauf. Mit Judith Hirschmiller (TGV Horn) und Theresa Trauner (SV Wannweil) reichte es für einen 7. Platz. 

Ein wenig unter Wert verkauften sich Birgitta Hohnheiser, Evelyn Berle und Carolin Willburger. Ebenfalls in der D18 gestartet, erreichten sie zwar einen guten 7. Platz, jedoch mit deutlichem Rückstand auf den nächst besseren Platz.

Die geschlossene Mannschaftsleistung schlug sich auch in der Gesamtwertung nieder. Den 8. Platz konnte das Team aus Schwaben erringen – einen Platz vor den Nachbarn aus Baden. Damit hatte das Team eine der besten Platzierungen der letzten Jahre geholt. 

Ergebnisse

 

Weitere News
Home