Sie sind hier: Der Verein | Erfolge

Viele Erfolge in 30 Jahren

Die Baindter Orientierungsläufer können auf einen lange Erfolgsliste zurückblicken. In Baden-Württemberg schon immer eine sichere Medaillenbank, sind Podestplätze im Ländle bereits zur Gewohnheit geworden. Aber auch auf nationaler Ebene lassen sich beachtliche Erfolge verbuchen.

Vier Deutsche Meister

1982 werden die ersten Medaillen bei einer Deutschen Meisterschaft gewonnen. Bronze in mit der Schülerstaffel für Norbert Vollmer, Martin Walser und Lothar Halder bei den Schülern, sowie in der Jugendklasse für Norbert und Stefan Vollmer sowie Wolfgang Halder. Im Folgejahr werden die Baindter mit der Staffel Deutscher Jugend-Vizemeister.

1984 gewinnt Lothar Halder mit Bronze die erste Einzelmedaille.

1986 gewinnt die Jugendstaffel erneut eine Silbermedaille, bei den Einzelmeisterschaften ist es Bronze für Norbert Vollmer.

Im Jahr 1987 gewinnt Lothar Halder die Ultralangdistanz in der Jugendklasse, bei den Einzelmeisterschaften muss Wolfgang Halder in der Herren Eliteklasse mit dem 4. Rang vorlieb nehmen.

1989 siegt die Staffel der Uni Karlsruhe mit Wolfgang Halder bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften. Lothar Halder wird Deutscher Junioren-Vizemeister.

1992 rückt der Nachwuchs nach, wenngleich die Jugendstaffel mit Patrick Jaudas, Roland und Johannes Kreutle nur knapp die Medaillenränge verpassen.

im gleichen Jahr der bis dato größte Einzelerfolg für den SV Baindt; Lothar Halder schlägt die Favoriten Michael Thierolf und Andreas Lückmann in Deggendorf und wird Deutscher Meister in der Herren-Elite.

1998 die zweite Goldmedaille für den SV Baindt. Marianne Kern wird Deutsche Meisterin bei den Damen– 45 über die Kurzdistanz. Im gleichen Jahr wird Sie Deutsche Vizemeisterin über die Langdistanz. Zwei Jahre später zieht Ihre Tochter gleich; Birgit Kern wird nach einem Verletzungsjahr nach hartem Training verdient Deutsche Meisterin bei den Juniorinnen.

Danach dauert es 4 Jahre bis Marianne Kern 3. über die Langdistanz wird, 2005 läuft Lothar Halder bei den "Jung-Senioren" über die Mitteldistanz auf den 3. Rang.

Im gleichen Jahr feiert Juniorenläufer Florian Schädler in Bad Kreuznach mit dem 3. Rang über die Langdistanz seinen größten Erfolg und qualifiziert sich dadurch für die Herren-Elitekategorie.


13 Jahren ist der SV Baindt mit mindestens einem Läufer im Nationalkader vertreten.

1984 ist Norbert Vollmer der erste Baindter im Nationaltrikot, ein Jahr später folgt Wolfgang Halder in den C-Kader der Jugend-Nationalmannschaft und steigt 1988 in den B-Kader auf. Lothar Halder qualifiziert sich 1987 für die Jugendnationalmannschaft und ist von 1991-1997 Mitglied im B-Kader der Nationalmannschaft.

Dieses Trio nimmt an insgesamt 8 Weltmeisterschaften, 12 Weltcupläufen und verschiedenen Länderkämpfen teil.

Persönliche Highlights erlebt dabei jeder, wenngleich großartige Erfolge ausbleiben. Deutschen OL-ern gelingen allenfalls achtbare Mittefeldplätze. Zu stark ist die Weltspitze der führenden Nationen aus Skandinavien, Osteuropa oder der Schweiz.

Zu nennen daher sicherlich der 24. Rang von Lothar Halder beim Weltcuplauf in Australien 1994. Bei der Heim-WM 1995 in Deutschland ist die Qualifikation von Lothar Halder schon allein eine Sensation. Verletzt trainiert er die erste Saisonhälfte mehr im Wasser als an Land, qualifiziert sich trotzdem für die WM und wird als 43. bester Deutscher über die Langstrecke.

Im Herbst des gleichen Jahres in Hochform rennt er beim Arge-Alp Cup in Italien die Konkurrenz in Grund und Boden, siegt überlegen bei den Herren und führt die Staffel auf der Schlussstrecke noch auf den zweiten Rang.

1996 der Studenten-Weltmeistertitel zum Greifen nahe. Auf der Startstrecke übergibt Lothar als zweiter, nur Sekunden hinter der Spitze an Rolf Breckle, der die Deutschen in Führung rennt, doch die folgenden Mannschaftskameraden halten dem Druck nicht stand und verspielen die Führung.

10 Jahre nach dem letzten Sieg bei einer Deutschen Meisterschaft, gelingt Marianne Kern dieses Kunststück erneut. 2008 wird sie Deutscher Meister über die Mitteldistanz.

 
Nationale Erfolge

1982

DM-Staffel Mitterteich

3. Platz H13-14 Norbert Vollmer / Martin Walser / Lothar Halder

3. Platz H15-18 Wolfgang Halder / Klemens / Stefan Vollmer

1983

DM-Staffel Frankfurt

2. Platz H15-18 Wolfgang Halder / Norbert Vollmer / Stefan Vollmer

1984

DM Lang Bad Dürrheim

3. Platz H13-14 Lothar Halder

5. Platz H15-18 Norbert Vollmer

1986

DM-Staffel Mitterteich

2. Platz H15-18 Norbert Vollmer / Martin Walser / Lothar Halder

1986

DM Lang Bad Düppenweiler

3. Platz H15-18 Norbert Vollmer

5. Platz H15-18 Lothar Halder

4. Platz H19-20 Wolfgang Halder

1987

DM Ultralang

1. Platz H17-18 Lothar Halder

1987

DM Langdistanz Lippe

4. Platz H-Elite Wolfgang Halder

1989

DM Langdistanz Lübeck

2. Platz H19-20 Lothar Halder

1989

IDHM Göttingen

1. Platz H-Elite: Wolfgang Halder

1992

DM Staffel

4. Platz H15-18 Patrick Jaudas / Roland Kreutle / Johannes Kreutle

1992

DM Langdistanz Deggendorf

1. Platz H-Elite Lothar Halder

1992

DM Kurzstrecke Deggendorf

6. Platz H-Elite Lothar Halder

1993

DM Kurzstrecke

4. Platz D40 Marianne Kern

1998

DM Kurzstrecke

1. Platz D45 Marianne Kern

1998

DM Langdistanz

2. Platz D45 Marianne Kern

1999

DM Langdistanz

4. Platz D45 Marianne Kern

2000

DM Langdistanz

1. Platz D19-20 Birgit Kern

2004

DM Langdistanz

3. Platz D45 Marianne Kern

2005

DM Mitteldistanz

3. Platz H35 Lothar Halder

2005

DM Ultra Langdistanz

2. Platz H19-20 Florian Schädler

2005

DM Langdistanz

3. Platz H19-20 Florian Schädler

2008

DM Mitteldistanz

1. Platz D55 Marianne Kern

 
Internationale Erfolge

Bundeskader C 

1984-1987

Norbert Vollmer 

1985-1986

Wolfgang Halder 

1987-1990

Lothar Halder

Bundeskader B 

1987-1988

Wolfgang Halder

1991-1997

Lothar Halder

1986

Militär WM Schweiz

55. Platz Einzellauf Wolfgang Halder

13. Platz Staffel Wolfgang Halder

1988

Weltcup CSSR

46. Platz Wolfgang Halder

Weltcup Ungarn

62. Platz Wolfgang Halder

1989

Junioren-WM Kufstein / Österreich

58. Platz Einzellauf Lothar Halder

9. Platz Staffellauf  Lothar Halder

1990

Junioren WM Älvsbyn / Schweden

57. Platz Einzellauf Lothar Halder

1990

Junior-Match Schweiz

7. Platz Einzellauf Lothar Halder

1991

Militär WM Boras / Schweden

41. Platz Einzellauf Lothar Halder

12. Staffellauf Lothar Halder

1993

WM USA

39. Platz B-Final Kurzstrecke Lothar Halder

15. Platz Staffellauf Lothar Halder

1994

Studenten-WM Schweiz

6. Platz B-Final Sprint Lothar Halder

1994

Weltcup Neuseeland

44. Platz, Langdistanz

Weltcup Australien

24. Platz, Kurzstrecke, A-Final

Weltcup Dänemark

4. Platz, Kurzstrecke, B-Final

Weltcup- Gesamt

61. Platz Lothar Halder

1995

WM Deutschland

43. Platz Einzellauf Lothar Halder

11. Platz Staffellauf Lothar Halder

1995

Arge-Alp Länderkampf

1. Platz H-Elite, Einzellauf Lothar Halder

2. Platz, Staffellauf Lothar Halder

1996

Studenten-WM Ungarn

54. Platz Einzellauf  Lothar Halder

12. Platz Staffellauf Lothar Halder