Sie sind hier: News | News 2008 | Immenstaader Abend-OL

Sechs Mohrenköpfe für den SV Baindt

Es war wieder so weit, der beliebte Internationale Abend-OL in Immenstaad am Bodensee stand am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Bei angenehmen Frühlingstemperaturen wurde wieder gelaufen, gegrillt, gelacht, ...

"Tja, wer hätte das gedacht, es fing alles ganz klein an, am letzten Mittwoch im (Regen-)Monat April vor 20 Jahren. Es war damals nur eine witzige Idee von mir, ein kleines, wenig organisiertes Treffen für einen ebenso kleinen Haufen von OL infizierten Freunden von mir, es waren ca. 20 !!!! Teilnehmer, zu veranstalten" so schreibt Ewald Eyrisch auf seiner Homepage. Mittlerweile sind 20 Jahre vergangen und es wird nicht mehr an einem Mittwoch, sondern an einem Freitag gelaufen und auch das Wetter war in diesem Jahr wieder gut.

Ansonsten blieb alles bei der alten Tradition: Gleicher Treffpunkt, Identisches Zielgelände, Gleiche Duschen, das legendäre Grillen im Dunkel und auch Mohrenköpfe wurden wieder an die besten verteilt. Dabei gingen 6 Stück nach Baindt: Lena Nägele (1. Platz, Bahn A), Leander Hobe (3. Platz, Bahn A) Heinrich Kern (3. Platz, Bahn B) und der Dreifach Erfolg von Florian Schädler, Lothar Halder und Johannes Kreutle auf der Königsbahn.

Beim 20. Wettkampf konnte auch eine neue Rekordkullise vermeldet werden: 84 Teilnehmer kamen an den Bodensee. Darunter waren viele OL-Neulinge und der Mohrenkopf ging für die weiteste Anreise an einen Teilnehmer aus Hamburg.

Nach dem abschließendem Grillen ging auch der 20. Immenstaader Abend-OL zu Ende und die OL-Gemeinde freut sich jetzt schon auf 2009.

Ergebnisse

Weitere News
Home